HirschWerk

Reiseaccessoires
Constance von Hirschberg

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Besteller und Hirschwerk (Constance von Hirschberg), Am Unterfeld 27 a, 82362 Weilheim - Marnbach (im Folgenden: „Hirschwerk“) und gelten für den Verkauf und den Versand von Waren, die der Besteller im Internet über www.Hirschwerk.de, per E-Mail oder telefonisch bestellt.
Geschäftsbedingungen des Bestellers sowie abweichende Vereinbarungen zwischen dem Besteller und Hirschwerk gelten nur, soweit Hirschwerk diese ausdrücklich schriftlich bestätigt hat.

2. Zustandekommen des Vertrags

Der Vertrag zwischen dem Besteller und Hirschwerk kommt durch Auftragserteilung des Bestellers und dessen Annahme durch Hirschwerk zustande. Der Auftrag des Bestellers erfolgt durch eine E-Mail oder ein Telefonat.
Der Auftrag wird durch eine Bestätigung per E-Mail oder durch Zusendung der Ware seitens Hirschwerk angenommen.

3. Vorbehalt der Herstellbarkeit

Die Annahme der Bestellung erfolgt unter dem

Vorbehalt der Herstellbarkeit. Die von Hirschwerk angebotenen Produkte werden grundsätzlich individuell gemäß den Spezifikationen des Bestellers hergestellt bzw. auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Für den Fall, dass ein Produkt zum Zeitpunkt der Bestellung nicht herstellbar ist, wird der Besteller unverzüglich davon in Kenntnis gesetzt.

4. Verkaufspreise und Versandkosten

Die im jeweiligen Angebot angegebenen Verkaufspreise verstehen sich als Endpreise zuzüglich der jeweils anfallenden Versandkosten.

Die Versandkosten inkl. Verpackungsmaterial innerhalb Deutschlands betragen pro Bestellung:
» Euro 3,00 (unversichert) und
» Euro 7,00 (versichert) bei einem Warenwert über 40 €.


Versandkosten für andere Länder auf Anfrage.

5. Widerrufs- und Rückgaberecht

Ein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht bei personalisierten Armbändern oder exklusiv angefertigten Waren nicht, da die Waren nach den Spezifikationen des Bestellers angefertigt bzw. auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten werden, § 312 d Absatz 4 Ziffer 1 BGB.
Für Standard Modelle, die auf der Internetseite abgebildet sind: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:
Constance von Hirschberg
Am Unterfeld 27 a, 82362 Weilheim - Marnbach
Der Widerruf kann per E-Mail erfolgen unter:
c[at]hirschberg.biz

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Für die Erstattung der vom Besteller geleisteten Zahlungen beschränkt sie sich auf den Kaufpreis – die Kosten des Versandes werden nicht erstattet. Kann der Besteller die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung -- wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre -- zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Der Besteller hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss der Besteller innerhalb von 30 Tagen nach Absendung der Widerrufserklärung erfüllen. Ende der Widerrufsbelehrung.

6. Zahlungsweise

Die Zahlung des Kaufpreises zuzüglich der jeweiligen Versandkosten ist auf Vorkasse fällig. Der Kaufpreis zzgl. Versandkosten und die Bankverbindung werden dem Besteller mit der Rechnung mitgeteilt.

7. Lieferung, Transportschäden und offensichtliche Mängel

Der Versand der bestellten Ware erfolgt nach Gutschrift des Kaufpreises zzgl. Versandkosten auf dem Konto von Hirschwerk und erfolgt in der Regel innerhalb von 15 Werktagen nach Gutschrift. Ein verbindlicher Versandtermin kann sich nur aus der Auftragsbestätigung oder einer anderweitigen individuellen Vereinbarung ergeben. Der Besteller ist verpflichtet, die Ware bei Anlieferung sowohl auf Beschädigungen als auch auf offensichtliche Mängel zu untersuchen. Soweit möglich sind festgestellte Transportschäden bereits dem Zusteller gegenüber anzuzeigen. Etwaige offensichtliche Mängel und Transportschäden sind Hirschwerk innerhalb von 14 Werktagen nach Wareneingang schriftlich anzuzeigen.

8. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind wahrscheinlich, da es sich um handgefertigte Arbeiten handelt und stellen keinen Mangel dar. Ebenso können die Steine und Perlen geringfügig von den Abbildungen im Internet abweichen, da es sich um Naturprodukte handelt, die keinesfalls immer gleich aussehen. Für den Fall, dass der gelieferte Gegenstand mangelhaft ist, ist der Besteller unter Ausschluss anderer Gewährleistungsrechte berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen. Hirschwerk steht es frei, nachzubessern oder Ersatz zu liefern. Hirschwerk trägt die Kosten für die Rücksendung und die erneute Zusendung, wenn es sich um ein berechtigtes Nacherfüllungsverlangen handelt.
Sollte die Nacherfüllung durch Hirschwerk fehlschlagen, so steht dem Besteller nach seiner Wahl das Recht zu, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.

9. Haftung

Hirschwerk haftet für Sach- und Vermögensschäden, die nicht an dem Kaufgegenstand selbst eingetreten sind, nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

10. Datenschutz

Personenbezogene Daten des Bestellers werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) erhoben und ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung verwendet.

11. Rechtswahl, Erfüllungsort und Gerichtsstand

Auf das zwischen Hirschwerk und dem Besteller geschlossene Vertragsverhältnis ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar. Der Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist München. Gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist als Gerichtsstand München vereinbart.

12. Schlussbestimmung

Sollte eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.